Medisports Network

(12.06.2015) Mit einem echten Paukenschlag hat heute das Sette Colli Meeting in Rom begonnen: Die schwedische Europameisterin Sarah Sjöström ließ es über die 100m Schmetterling krachen und stellte in 56,04 Sekunden einen neuen Europarekord auf.

Sie unterbot damit ihre eigene kontinentale Bestmarke um zwei Hundertstelsekunden. Diese hatte sie bei den Weltmeisterschaften 2009, die ebenfalls in Rom stattfanden, noch im mittlerweile verbotenen Hightech-Anzug aufgestellt. Zum Weltrekord der US-Amerikanerin Dana Vollmer (55,98 Sekunden) fehlten Sjöström zudem nur sechs Hundertstel.

Nur Minuten zuvor hatte sie bereits im Finale über die 50m Freistil auf dem Block gestanden und hier in ebenfalls starken 24,44 Sekunden den Sieg davongetragen. Hier liegt sie in der Weltrangliste nun an sechster Stelle.

Neben Sjöström konnten auch weitere Athleten heute in Rom Spitzenleistungen abliefern. Über die 100m Brust schwamm Ruta Meilutyte in 1:05,68 Minuten bis auf 2,2 Zehntel an ihre Weltjahresbestzeit heran. Florent Manaudou blieb über die 50m Freistil in 21,64 Sekunden nur sieben Hundertstel über der Zeit, mit der er auf Platz eins der Weltrangliste liegt.

Links zum Thema:

.

.... HTML ...