Medisports Network

(24.06.2015) Zwar freut sich der russische Spitzenschwimmer Danila Izotov auf die Weltmeisterschaften im eigenen Lande. Doch auch ein wenig Unzufriedenheit mischt sich unter dieses Gefühl: Der mehrfache WM-Medaillengewinner wird bei den Titelkämpfen in Kasan nur als Staffelschwimmer mit dabei sein.

Dies erklärte er gegenüber dem russischen Sportportal rsport.ru: "Die Hauptsache ist, dass ich bei der WM dabei bin. Zwei Staffeln, dass ist schon ein gutes Programm. Natürlich find ich es aber kränkend, keine Einzelstrecken schwimmen zu dürfen", so der 23-Jährige.

Izotov gilt als einer der stärksten 200m-Freistilschwimmer der Welt und damit als großer Konkurrent von DSV-Ass Paul Biedermann. Bei den zurückliegenden Weltmeisterschaften 2013 in Barcelona hatte der Russe die Bronzemedaille über diese Strecke geholt und ist amtierender Vizeweltmeister auf der Kurzbahn.

.... HTML ...