Medisports Network

(21.07.2015) Chinas Schwimmverband will es wissen! Mit 51 Schwimmern ist das Team für die Weltmeisterschaften in Kasan so groß wie das keiner anderen Nation. Die Hoffnungen ruhen wieder einmal auf Freistilspezialist Sun Yang.

Bei der Schwimm-WM 2013 holte das chinesische Team fünf Medaillen und allein drei davon gingen auf das Konto von Sun Yang. Nicht mit dabei sind hingegen mit Zhao Jing (50m Rücken) und Liu Zige (200m Schmetterling) die beiden anderen Weltmeister von Barcelona.

Weitere Medaillenkandidaten sind zum Beispiel Olympiasiegerin Ye Shiwen (200, 400m Lagen), Fu Yuanhui (50m Rücken) oder auch der Sprinter Ning Zetao, der im vergangenen Jahr eine Zeit von 47,65 Sekunden über die 100m Freistil rausknallen konnte.

Mit der Zahl von 51 Athleten reizt China das maximal zulässige Kontingent nahezu komplett aus. Die Schwimmverbände können für die Beckenwettbewerbe höchstens je 26 Damen und Herren melden.

Diese Schwimmer wurden für die WM 2015 nominiert:

Yun Hao, Jianbin He, Tianqi He, Yixuan Hu, Chaosheng Huang, Guangyuan Li, Xiang Li, Yunqi Li, Zhuhao Li, Yongqin Lin, Feilian Mao, Zetao Ning, Keyuan Shang, Weijia Shi, Yang Shi, Yang Sun, Kecheng Wang, Pudong Wang, Shun Wang, Jiayu Xu, Qiheng Xu, Zhixian Yang, Hexin Yu, Jie Zhang, Qibin Zhang
Yanhan Ai, Yue Cao, Jie Chen, Xinyi Chen, Yi Fang, Yuanhui Fu, Junjun Guo, Yun He, Xiang Liu, Yaxin Liu, Ying Lu, Yuhan Qiu, Yiwen Shao, Duo Shen, Jinglin Shi, Meichen Sun, Ran Suo, Yuting Tang, Guoyue Wang, Shiwen Ye, Xinyu Zhang, Yufei Zhang, Yuhan Zhang, Min Zhou, Yilin Zhou, Hui Zhumeng

.... HTML ...