Medisports Network

(26.07.2015) Mit einer beeindruckenden Leistung schwamm sich der erst 18-jährige Ungar Tamás Kenderesi vor wenigen Wochen auf Platz zwei der Weltrangliste über die 200m Schmetterling. Nun jedoch der Rückschlag: Das Top-Talent ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt und wird nicht an der WM teilnehmen können.

Kenderesi hätte einer der großen Überraschungskandidaten werden können. In 1:54,79 Minuten war er bei den nationalen Meisterschaften Ende Juni sogar schneller als sein hoch dekorierter Landsmann Laszlo Cseh.

Schon im Nachwuchsbereich konnte Kenderesi glänzen: Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen im vergangenen Jahr hatte er Gold über die 200m Schmetterling geholt. Nun gilt seine Konzentration Rio 2016. Aufgrund der Erkrankung wird er laut Team-Coach László Kiss für mindestens drei Monate außer Gefecht gesetzt sein.

.... HTML ...