Medisports Network

(23.08.2015) Der 19-jährige Sprinter Matheus Santana gilt als eine der Zukunftshoffnungen des brasilianischen Schwimmsports. In dieser Woche stellte er einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis.

Als Schlussschwimmer seiner 4x100m Freistilstaffel sorgte er bei der traditionellen Jose Finkel Trophy in Sao Paolo mit einer fliegenden Zeit von 47,82 Sekunden für einen Kracher. Damit war er sogar schneller als vor etwa zwei Wochen bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan.

Hier hatte Santana als Mitglied der 4x100m-Staffel seines Landes eine Zeit von 48,20 Sekunden ins Wasser gebracht. Bei seinem WM-Debüt hatte der Youngster im Einzel als Neunter des Halbfinals den Endlauf in 48,52 Sekunden nur um drei Hundertstel verpasst.
Ein Portrait des jungen Sprintstars gibt es auch in der Frühlingsausgabe des swimsportMagazine zu lesen.

.... HTML ...