Medisports Network

(14.09.2015) Die Hausherren haben am Sonntag bei der "Raia Rapida", einem Sprint-Länderkampf in Rio de Janeiro, den Sieg davongetragen. Das brasilianische Team setzte sich gegen die Konkurrenz aus den USA, Südafrika und Italien durch.

Geschwommen wurden alle 50m-Strecken, über die jedes Team einen Athleten ins Rennen schickte, sowie eine 4x50m Lagenstaffel. Für eine starke Einzelleistung sorgte dabei Vize-Weltmeister Nicholas Santos, der über die 50m Schmetterling in 23,08 Sekunden sogar eine Hundertstel schneller war, als bei der WM in Kasan.

Einen weiteren Sieg für die Gastgeber holte Felipe Franca über die 50m Brust in 27,62 Sekunden. Der US-Amerikanische Olympiasieger Anthony Ervin war über die 50m Freistil (22,43) nicht zu schlagen. Die 50m Rücken entschied Gerhard Zandberg (25,19) aus Südafrika für sich.

.... HTML ...