Medisports Network

(14.10.2015) Das Schwimmjahr 2015 neigt sich langsam dem Ende zu und weltweit werden die besten Athleten der zurückliegenden Saison ausgezeichten. Auch der Weltverband FINA wird wieder Schwimmer des Jahres benennen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Preisen geht bei der FINA keine Wahl voraus, sondern der Auszeichnung liegen allein die Leistungen des Jahres 2015 zugrunde.

Dafür gibt es ein ausgeklügeltes Punktesystem. Wer am Ende des Jahres die meisten Zähler hat, wird FINA-Schwimmer des Jahres. Zum einen gibt es für die Platzierungen bei der WM in Kasan Punkte. Die Weltmeister erhalten 180 Zähler, dies geht runter bis Platz zwölf, für den es 25 Zähler gibt.

Die Top Zwölf der Gesamtwertung der Weltcup-Serie 2015 erhalten ebenfalls Punkte, die in die Auszeichnung zum Schwimmer des Jahres 2015 einfließen. Hier gibt es 120 Punkte für Platz eins und zehn Punkte für den Zwölften.

Zudem werden Bonuspunkte für Weltrekorde (75 Punkte) verteilt und für Top-Fünf-Platzierungen in den Weltranglisten des Jahres auf Kurz- oder Langbahn gibt es nochmal zwischen 25 und 5 Punkten. Im Jahr 2014 wurden Chad le Clos und Katinka Hosszu als Schwimmer des Jahres ausgezeichnet.

.... HTML ...