Medisports Network

(23.11.2015) Nicht nur in Deutschland wurde in der vergangenen Woche um die Meistertitel geschwommen. Auch in Frankreich standen die nationalen Kurzbahn-Meisterschaften auf dem Plan. Einen überzeugenden Auftritt legte hier Superstar Yannick Agnel hin.

Über seine Paradestrecke 200m Freistil war er in 1:42,96 Minuten nicht zu schlagen. Damit war Agnel um genau eine Sekunde schneller als Paul Biedermann bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal am zurückliegenden Freitag.

Zudem gab es für Agnel eine Silbermedaille über die 100m Freistil in 47,40 Sekunden beim Sieg von Mehdy Metella (46,89). Über die 400m Strecke war Agnel nicht am Start. Hier war der französische Meister Jeremy Stravius in 3:39,48 Minuten etwas langsamer als Paul Biedermanns Siegerzeit von Wuppertal (3:38,95).

Starke Leistungen gab es in Frankreich auch von Coralie Balmy, die die 400m Freistil in 3:59,57 Minuten entschied oder auch von der Niederländerin Femke Heemskerk, die über die 200m Freistil nach 1:52,53 Minuten anschlug. Einen französischen Rekord gab es von Melanie Henique in 25,20 Sekunden über die 50m Schmetterling.

.... HTML ...