Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Kurzbahn-EM 2015 wird präsentiert von Speedo

(05.12.2015) Auch heute geht es bei den Kurzbahn-Europameisterschaften wieder um Titel und Medaillen. Sieben Finals stehen auf dem Plan, zwei davon mit DSV-Beteiligung. Über die 100m Brust der Herren darf Marco Koch sein Können noch einmal unter Beweis stellen.

Im Halbfinale schwamm der Darmstädter die zweitschnellste Zeit hinter dem britischen Star Adam Peaty und stellte in 57,02 Sekunden einen neuen Deutschen Rekord auf. Im Finale will Koch nun die 57er-Marke knacken.

Neben Koch werden wir auch Alexandra Wenk in den Finals sehen. Für sie ist der Start im Endlauf über die 200m Lagen aber eher eine Zugabe, nachdem sie mit Glück als Zehnte weiterkam und zudem heute noch im Semifinale über ihre Hauptstrecke 100m Schmetterling an den Start geht.

Mehrere Titelchancen gibt es heute mal wieder für Katinka Hosszu, die über die 200m Lagen, 200m Freistil und 50m Rücken um Gold schwimmt. Zudem werden Kurzbahn-Europameister über die gemischten 4x50m Freistil, die 50m Schmetterling der Herren und die 100m Brust der Damen gesucht. Um 16:30 Uhr geht's los!

.... HTML ...