Medisports Network

(08.12.2015) Michael Phelps hat sich in der vergangenen Woche die ersten Titel der Olympiasaison geschnappt. Bei den US-Wintermeisterschaften in Seattle holte der Schwimmstar drei Goldmedaillen.

Phelps war über die 200m Schmetterling (1:56,11), 200m Lagen (1:57,62) und die 100m Schmetterling (51,38) nicht zu schlagen. Damit durchbrach der Rekordjäger die Marke von 60 nationalen Titeln. Insgesamt war Phelps nun bereits 62 Mal US-Meister.

Siege gab es in Seattle auch für Olympiasiegerin Allison Schmitt. Sie entschied die 200m Freistil (1:56,77) und 400m Freistil (4:06,88) für sich und stellte damit unter Beweis, dass sie die zuletzt für sie schwierige Zeit mehr und mehr hinter sich lässt. Schmitt hatte in diesem Jahr eröffnet, dass sie seit ihrem Olympiasieg 2012 an Depressionen litt. Wie sie diese überwunden hat, erklärt sie in der kommenden Ausgabe des demnächst erscheinenden swimsportMagazine.

.... HTML ...