Medisports Network

(21.12.2015) Zum Abschluss des Jahres wurde am vergangenen Wochenende auch in Großbritannien schnell geschwommen. Nachdem Youngster Ben Proud bereits am Donnertstag bei einem Kurzbahn-Meeting in Sheffield für einen nationalen Rekord über die 50m Freistil gesorgt hatte, legte er in den folgenden Tagen noch einmal nach.

Zunächst knackte er über die 100m Freistil in 46,69 Sekunden die bisherige Bestmarke und zum Ende des Meetings setzte er noch einen drauf. Als Startschwimmer seines 4x100m-Freistilteams aus Plymouth knallte er eine Zeit von 45,97 Sekunden ins Wasser und schwamm damit die weltweit schnellste Zeit des Jahres.

Auch über die 50m Schmetterling zündete Proud einen Kracher. In 22,39 Sekunden schwamm der 21-Jährige auf Platz zwei der Weltrangliste und stellte einen weiteren britischen Rekord auf.

Bestmarken gab es zudem durch Molly Renshaw. Über die 100m Brust sorgte sie in 1:05,22 Minuten für einen britischen Rekord. Zuvor hatte sie bereits über die doppelte Distanz in 2:18,44 Minuten eine neue UK-Marke aufgestellt.

Stark präsentierten sich auch die Ausdauerspezialisten. Über die 1500m Freistil legten Jay Lelliot (14:36,49), Tobias Robinson (14:39,46) und Timothy Shuttleworth (14:41,72) starke Zeiten in.

.... HTML ...