Medisports Network

(26.01.2016) Die polnische Schwimm-Hoffnung Sebastian Szczepanski steht unter Dopingverdacht. Wie die nationale Anti-Doping-Behörde am Montag mitteilte, wurde der 21-Jährige positiv auf anabole Steroide und Hormon-Modulatoren getestet.

Die Probe wurde im Rahmen der polnischen Meisterschaften im Dezember 2015 genommen. Nur wenige Tage zuvor hatte Szczepanski den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert: Bei der Kurzbahn-EM holte er Bronze über die 50 und 100m Freistil.

Szczepanski hat nun die Möglichkeit, die B-Probe öffnen zu lassen. Der Junioren-Europameister galt als eines der großen Talente im polnischen Schwimmsport. Bereits im Nachwuchsalter war er jedoch auffällig geworden und durfte für ein halbes Jahr wegen Dopings nicht starten. Als Wiederholungstäter droht ihm nun eine Wettkampfsperre zwischen vier und acht Jahren. 

.... HTML ...