Medisports Network

(03.02.2016) Der Niederländer Erik van Heijningen will Präsident des europäischen Schwimmverbandes LEN werden. Laut eines Berichts des Online-Portals "Inside The Games" plant van Heijningen bei der Wahl im Mai als Gegenkandidat den amtierenden LEN-Boss Paolo Barelli herauszufordern.

Der 54-Jährige ist derzeit Präsident des niederländischen Schwimmverbandes KNZB und seit 2008 auch Vize-Präsident der LEN. Nachdem er seit Jahren versucht habe, den europäsichen Verband von innen heraus zu verändern, sei ihm nun die Einsicht gekommen, dass nur ein Konkurrenzkampf um die Spitze wirklich einen Unterschied machen könne.

Van Heijningen genießt breites Ansehen in seiner Heimat. Unter seiner Leitung erzielte der niederländische Verband Umsatz- und Mitgliederrekorde und hat sich als professionell geführte Sportorganisation aufgestellt.

Amtsinhaber Barelli ist nicht unumstritten. Im Zusammenhang mit der WM 2009 in Rom gab es Unregelmäßigkeiten bei der Verwendung der finanziellen Mittel. Barelli war damals Präsident des italienischen Schwimmverbandes. Die Wahl über den neuen oder alten Mann an der Spitze der LEN wird am 8. Mai fallen.

.... HTML ...