Medisports Network

(16.02.2016) Dass für Schwimm-Veranstaltungen portable Wettkampfbecken in Mehrzweckhallen gesetzt werden, ist mittlerweile der Regelfall. Doch es gibt gern auch mal ausgefallene Eventlocations:

Die Schwimmer der Europameisterschaften 2014 drehten in der Berliner Radsporthalle Velodrom ihre Bahnen. Bei den Weltmeisterschaften 2015 setzte Gastgeber Russland noch einen drauf, indem man die Titelkämpfe im Fußballstadion austrug.

Und auch bei der Kurzbahn-WM 2016 erwartet die Top-Athleten wieder eine besondere Atmosphäre. Die Weltmeisterschaften auf der 25m-Bahn werden dort ausgetragen, wo sonst mit Pucks scharf geschossen wird: In der Eishockey-Arena im kanadischen Windsor. Diese wird zudem mit einem Einschwimmbecken versehen und ab November soll eine neue Trainingshalle in der direkten Umgebung verfügbar sein.
Bild: FINA

.... HTML ...