Medisports Network

(23.02.2016) In diesem Jahr wird das Duell der beiden US-Stars Ryan Lochte und Michael Phelps in die letzte Runde gehen. Sunnyboy Lochte erwartet, dass der Rekord-Olympiasieger im finalen Jahr seiner Karriere noch einmal alles auspacken wird.

"Ich bin eigentlich der Meinung, dass es kein perfektes Rennen gibt, aber um Michael Phelps zu schlagen braucht es ein ganz besonderes Rennen von mir", erklärte Lochte gegenüber der Sportagentur Omisport. "Ich weiß, dass ich es schaffen kann und es ist nur eine Frage der Zeit bis mir ein perfektes Rennen gelingt."

Phelps, der bereits 2012 nach den Spielen in London zurückgetreten war und knapp zwei Jahre später sein Comeback gab, will seine Karriere nach Rio endgültig beenden. Lochte hingegen lässt offen, ob er mit dann 32 Jahren weiterhin ins Wettkampfbecken springen will.

"Er ist in einem anderen Lebensabschnitt als ich. Er bekommt Kinder und wird heiraten und wird nach Rio in eine andere Rolle wechseln. Aber ich werde weitermachen, bis mir das Schwimmen keinen Spaß mehr macht", erklärt Lochte. "Ich könnte morgen aufwachen und denken, dass ich das alles nicht mehr tun will. Aber so lange ich es genieße, habe ich keinen Grund dazu."

.... HTML ...