Medisports Network

(24.02.2016) Um ihren Sportarten zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen gehen die europäischen Verbände mehrerer wichtiger olympischer Disziplinen neuen Wege: Im August 2018 sollen sieben Sportarten ihre Europameisterschaften parallel und unter einer gemeinsamen Marke austragen, den "European Championships 2018".

Im schottischen Glasgow werden dann nicht nur die kontinentalen Titelkämpfe der Schwimmer stattfinden. Auch die Europameisterschaften im Turnen, Rudern, Radsport und Triathlon sowie eine neu geschaffene Team-EM der Golfer sollen zwischen dem 1. und 12. August in der britischen Großstadt ausgetragen werden.

Hinzu kommen die vom 7. bis 12. August 2018 in Berlin stattfindenden Leichtathletik-Europameisterschaften, die ebenfalls für die "European Championships" ins Boot geholt wurden. Unterstützt wird das Ganze auch von der Europäischen Rundfunkunion (EBU), die die Übertragungsrechte an den Events hält.

Die Verbände erhoffen sich davon eine stärkere TV-Präsenz für ihre Sportarten. Aussagen der Organisatoren lassen jedoch bereits vermuten, dass vor allem für die deutschen Zuschauer die Leichtathletik-EM in Berlin den Kern des Events bilden soll und die weiteren Sportarten das Menü ergänzen sollen.

Die European Championships sollen danach alle vier Jahre in dieser Form stattfinden und treten damit in direkte Konkurrenz zu den "European Games", die 2015 zum ersten Mal in Baku (Aserbaidschan) ausgetragen wurden und ebenfalls im Vierjahresrhythmus die Athleten mehrere Sportarten zusammenholen sollen.

Während die Schwimmer immerhin noch die Junioren um die Medaillen kämpfenließen, ist bisher noch offen, ob Schwimmen bei den kommenden European Games 2019 zum Programm gehören wird. Die EM 2018 in Glasgow wird hingegen nicht nur die Europameisterschaft der Beckenschwimmer sondern auch der Open Water Athleten, Wasserspringer und Synchronschwimmer sein.

.... HTML ...