Medisports Network

(04.03.2016) Katinka Hosszu sorgte am Abend im Rahmen der Golden Tour in Marseille für einen ordentlichen Paukenschlag. Über 400m Lagen knackte die Iron Lady ihren eigenen Europarekord.

In 4:29,89 Minuten schwamm sie nach sieben Jahren exakt 42 Hundertstel schneller als bei den Schwimmweltmeisterschaften 2009. Die Ungarin zeigt damit eindrucksvoll, dass sie sich auf dem besten Weg zu den Olympischen Spielen in Rio befindet.

An dieses Wochenende steht Hosszu noch über weitere sechs Strecken auf dem Startblock. Unter anderem wird sie auch über 200m Lagen zu sehen sein. Nach ihrem Auftritt heute ist es nicht auszuschließen, dass sie auch hier an ihre Bestmarke heranschwimmen wird. Weitere Resultate des Meetings gibt es später auf swimsportnews.

.... HTML ...