Medisports Network

(16.03.2016) Der Peruaner Mauricio Fiol, der im vergangenen Jahr wegen einer positiven Dopingprobe von den Panamerikanischen Spielen in Kanada ausgeschlossen wurde, hat nun eine vierjährige Sperre erhalten. Dies gab der Schwimm-Weltverband FINA am Dienstag bekannt.

Fiol hatte zum Auftakt der Spiele über die 200m Schmetterling Silber geholt. Mit seiner Zet von 1:55,15 Minuten war er direkt unter die Top Ten der Weltrangliste geschwommen. Bereits wenige Tage später durfte er bereits nicht mehr Finale über die 100m-Strecke starten, da in seiner A-Probe das Steroid Stanozolol nachgewiesen wurde.

Auch die B-Probe bestätigte dieses Ergebnis. Nachdem die FINA ihre Anhörungen vor dem Anti-Doping-Ausschluss abgeschlossen hatte, entschied man, gegen Fiol eine Sperre von vier Jahren zu verhängen. Diese beginnt Rückwirkend zum 12. Juli 2015. Damit ist der Peruaner bis Mitte 2019 nicht mehr startberechtigt. Seine Ergebnisse der Panpazifischen Spiele 2015 werden annulliert.

.... HTML ...