Medisports Network

(23.03.2016) Der Inder Kunal Basak wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Dies gab der Schwimm-Weltverband FINA bekannt.

Demnach wurde Basak bei den indischen Junioren-Meisterschaften im August 2015 positiv auf Methylhexaneamin getestet. Bei den Titelkämpfen hatte der 1998er Jahrgang unter anderem die Silbermedaille über die 50m Schmetterling geholt. Die Sperre beginnt rückwirkend zum 20. August 2015.

In den zurückliegenden Jahren gab es etliche positive Tests auf das Stimulanzium Methylhexaneamin. Die Strafen fielen jedoch oft unterschiedlich aus. So wurden zum Beispiel die Russinnen Ekaterina Andreeva und Anastasia Krapivina jeweils nur für sechs Monate gesperrt. Andere Athleten erhielten einjährige Suspendierungen. Nur in wenigen Fällen wurden Strafen von zwei Jahren  oder mehr ausgesprochen.

.... HTML ...