Medisports Network

(24.06.2015) Während es in den Finals eine Medaille nach der anderen für die DSV-Athleten gab, lief es in den Semifinals am zweiten Tag der Europaspiele in Baku weniger gut. Hier schieden alle deutschen Teilnehmer aus.

Knapp war es über die 200m Schmetterling der Herren: Moritz Brandt (2:00,78) und Johannes Tesch (2:00,82) verpassten als Neunter und Zehnter um wenige Zehntel den Finaleinzug.

Auch in den anderen Halbfinals gab es kein Weiterkommen für die DSV-Schwimmer. Über die 200m Lagen landete Paul Hentschel in 2:04,58 Minuten auf dem zwölften Platz. Die Bestzeit des Halbfinals kam hier vom Österreicher Sebastian Steffan in 2:01,92 Minuten.

Marek Ulrich beendete die 100m Freistil nur wenige Minuten, nachdem er über die 100m Rücken Bronze geholt hatte, in 53,10 Sekunden auf dem 16. Platz. Konstantin Walter, der später mit der gemischten Freistilstaffel erfolgreich war, kam in 51,06 Sekunden auf den elften Rang.

Links zu den Europaspielen (Junioren-EM) 2015:

.

.... HTML ...