Medisports Network

(26.06.2015) Bei den Europaspielen in Baku konnten sich die deutschen Schwimmer in den heutigen Vorläufen nahezu alle möglichen Tickets für die Halbfinals und Finals sichern. Gut drauf waren so zum Beispiel über die 50m Rücken Marek Ulrich (25,80) und Ole Braunschweig (26,20), die als Dritter und Fünfter weiterkamen.

Später buchte Ulrich gemeinsam mit Johannes Tesch, Laura Kelsch und Hana van Loock auch die Endlaufteilnahme in der gemischten 4x100m Lagenstaffel. Hier legte das DSV-Team in 3:57,42 Minuten die zweitschnellste Zeit des Feldes hin.

Über die 200m Lagen schwamm Julia Mrozinski in 2:16,51 Minuten die zweitschnellste Zeit. Auch Maxine Wolters (7. - 2:18,03) kam hier souverän weiter. Über die 50m Freistil stehen Jana Zinnecker (8. - 26,47) und Josephine Tesch (14. - 26,72) im Halbfinale.

Lia Neubert (13. - 1:04,61) und Jana Augstein (14. - 1:04,78) stehen in der Zwischenrunde über die 100m Rücken. Bei den Herren über die 100m Schmetterling gelang dies Johannes Tesch (10. - 54,47) und Paulus Schön (14. - 55,20).

Über die 200m Freistil hatten Moritz Brandt (1:52,30) und Konstantin Walter (1:52,84) Glück.  Sie landeten zwar nur auf den Plätzen 17 und 22. Da aber pro Nation nur zwei Schwimmer weiterkommen dürfen und vor ihnen mehrere Nationen drei Athleten platzieren konnten, rückten die beiden auf und stehen nun im Halbfinale.

Lediglich über die 100m Brust der Herren und Damen gab es jeweils nur ein Halbfinalticket für die DSV-Schwimmer. Hier kamen Laura Kelsch (11. - 1:11,63) und Leo Schmidt (18. - 1:03,95) weiter.

Links zu den Europaspielen (Junioren-EM) 2015:

.

.... HTML ...