Medisports Network

Die Berichterstattung zu den German Open 2015 wird präsentiert von Speedo!

(03.07.2015) Am dritten Tag der German Open in Essen dürfen sich weitere DSV-Athleten Hoffnungen auf die WM-Tickets machen. Über die 200m Schmetterling der Herren blieb Youngster Alexander Kunert in 1:59,51 Minuten unter der Vorlaufnorm (2:00,17).

Bei den Damen dürfte Franziska Hentke (2:09,71) über diese Strecke einen weiteren WM-Startplatz buchen. Die Magdeburgerin schnappte sich bereits über die 400m Lagen das WM-Ticket. Über die 200m Rücken unterbot Lisa Graf in 2:11,87 Minuten deutlich die WM-Norm (2:15,70). Die Vorlaufbestzeit ging an die schon qualifizierte Jenny Mensing (2:11,26).

Über die 200m Lagen der Herren hätte Philip Heintz die Chance auf einen WM-Startplatz gehabt, doch noch am Mittwoch schickte er per Facebook aus dem Krankenhausbett Grüße an seine Fans und konnte nicht rechtzeitig zu seinem Start wieder fit werden. Die schnellste Zeit der Vorläufe schwamm heute Kevin Wedel (2:02,35).

Über die 100m Freistil kam Annika Bruhn in 56,25 Sekunden mit der Vorlaufbestzeit weiter. Bei den Herren gelang dies Maximilian Oswald in 49,46 Sekunden.

Über die 100m Brust sicherten sich Vanessa Grimberg (1:08,75) und Christian vom Lehn (1:01,46) die Finalbahn vier. Bei den Herren über die 200m Rücken war Kenneth Mende (2:05,32) am Vormittag der Schnellste.

Links zu den German Open 2015:

.

Bild: Joseph Kleindl

Juliane Reinhold 2:17,55

.... HTML ...