Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(28.07.2015) Der Deutsche Schwimm-Verband wird bei den Weltmeisterschaften in Kasan nun doch eine 4x100m Freistilstaffel der Damen an den Start bringen. Dies erklärte Chef-Bundestrainer Henning Lambertz am Montag.

Hauptgrund für den Richtungswechsel ist, dass sich Sprint-Ass Dorothea Brandt für einen Staffelstart bereit erklärt hat. "Es ist ein bisschen Kaffeesatzleserei, aber trotzdem gehen wir das Risiko ein, weil Doro eigentlich diese Qualität besitzt", so Lambertz.

Ursprünglich hatte der DSV darauf verzichten wollen, eine 4x100m Freistilstaffel der Damen an den Start zu bringen, da man diese nicht auf Augenhöhe mit der internationalen Konkurrenz gesehen hat. Nun wird das Team dennoch ins Rennen geschickt, um einen Platz unter den besten zwölf Staffeln zu erobern und sich damit einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio zu sichern.

Auch zwei Mixed-Staffeln will der DSV an den Start bringen. Erstmals werden bei den Weltmeisterschaften gemischte Staffelwettberbe über die 4x100m Freistil und Lagen ausgetragen, bei denen jeweils zwei Damen und Herren an den Start gehen.

Im Vorlauf sollen hier aber noch nicht die Top-Athleten ins Rennen geschickt werden. Zuletzt hatte es bei den internationalen Highlights eine geringe Beteiligung auf den Mixed-Strecken gegeben. Daher könnte auch der "zweiten Garde" des DSV der Sprung in den Endlauf gelingen. Hier sollen dann die Spitzenathleten mit eingreifen, so zum Beispiel Paul Biedermann und Steffen Deibler. "Beide sind dafür dann auch bereit", so Henning Lambertz.

.... HTML ...