Medisports Network

(27.09.2015) Der ehemalige DSV-Coach Markus Buck übernimmt ab dem 1. Dezember die Position als Leistungssportchef für den Bereich Schwimmen beim Schweizer Verband. Dies gab die Organisation auf ihrer Website bekannt.

Buck war bis Mitte 2013 beim Deutschen Schwimm-Verband als Bundestrainer Diagnostik tätig. Nach dem Rauswurf von Schwimm-Bundestrainer Dirk Lange hatte der Sportwissenschaftler auf die Olympischen Spiele 2012 hin auch umfangreiche zusätzliche Aufgaben für die DSV-Nationalmannschaft übernommen.

Zuletzt war der 34-jährige Buck, der an der Universität Leipzig ein Studium zum Diplom-Sportwissenschaftler absolvierte, als Cheftrainer beim Schwimmklub Kreuzlingen in der Schweiz tätig. Er tritt die Nachfolge von Steffen Liess an, der weiterhin bis nach den Olympischen Spielen im kommenden Jahr für den Verband verschiedene Projekte wie die „Mission Rio 2016“ betreuen wird.
Bild: Screenshot www.swiss-swimming.ch

.... HTML ...