Medisports Network

(31.10.2015) Jacob Heidtmann kann's auch auf der Kurzbahn: Der WM-Finalist lieferte am Freitag beim Neptunschwimmfest in Rostock eine Spitzenleistung über die 400m Lagen ab. In 4:07,92 Minuten kam er dabei sogar in den Bereich des Deutschen Rekords von Yannick Lebherz (4:05,08).

Für Heidtmann war es der erste Einsatz in der Olympiasaison. Im Sommer hatte der Hamburger bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan groß glänzen können. Mit WM-Platz fünf schwamm er sich hier in den Kreis der Weltspitze und stellte zudem einen neuen Deutschen Rekord auf.

Auch die Magdeburger Franziska Hentke, Johanna Friedrich und Florian Wellbrock überzeugten. Wellbrock blieb über die 1500m Freistil in 14:56,07 Minuten unter der 15-Minuten-Marke. Hentke gewann die 400m Lagen in 4:32,68 Minuten und Friedrich die 800m Freistil in 8:34,08 Minuten.

.... HTML ...