Medisports Network

(05.11.2015) Am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Nachwuchsteams bei den Landesentscheiden des Deutschen Mannschaftswettbewerbes Schwimmen der Jugend (DMSJ) im Einsatz. Das Team der SG Essen stellte dabei mal wieder unter Beweis, dass sie auch bei den "Großen" mithalten können.

Das weibliche A-Jugendteam aus Essen knackte in der 4x100m Lagenstaffel den Deutschen Rekord in der offenen Klasse. In 4:06,70 Minuten unterboten Laura Goldbach, Annalena Felker, Lisa Höpink und Hana van Loock die bisherige Kurzbahn-Bestmarke um mehr als eine Sekunde.

Diese hatte die Essener A-Jugend im vergangenen Jahr beim DMSJ-Bundesfinale in Essen in nahezu gleicher Besetzung aufgestellt. Damals schwamm lediglich Rabea Tzenetos auf der Schlussposition.

.... HTML ...