Medisports Network

(06.11.2015) Das Schwimmjahr 2015 wird mit einem echten Knaller zu Ende gehen. Am 11. und 12. Dezember nimmt es eine Europa-Auswahl beim "Duel in the Pool" mit den Top-Stars aus den USA auf. Nun wurden auch die europäischen Athleten, die hierbei antreten, bekanntgegeben. Unter ihnen ist auch DSV-Schwimmerin Franziska Hentke.


Europa gegen USA - alle zwei Jahre schließen sich die Athleten des "alten Kontinents" zusammen, um es mit den Top-Stars aus Übersee aufzunehmen. Auch in diesem Jahr steht wieder ein "Duel in the Pool" auf dem Plan.

Die USA schicken mit Athleten wie Ryan Lochte und Missy Franklin echte Großkaliber ins Rennen. Nun wurde auch das europäische Team für das am 11. und 12. Dezember in Indianapolis stattfindende Meeting bekanntgegeben.

Unter ihnen sind mehrere Champions der Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan, so zum Beispiel Katinka Hosszu und Laszlo Cseh aus Ungarn, der Italiener Gregorio Paltrinieri oder auch James Guy aus Großbritannien. Für spannende Sprints dürften die Dänin Jeanette Ottesen und die niederländische Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo sorgen.

Aus den Reihen der deutschen Spitzenschwimmer wird nur eine Athletin die Reise zum Duel in the Pool antreten. Die WM-Finalistin Franziska Hentke soll die Europa-Auswahl über die Schmetterlingstrecken verstärken.

"Es ist eine große Ehre für mich Europa vertreten zu dürfen", erzählte uns die Magdeburgerin, die noch immer die Weltjahresbestzeit über die 200m Schmetterling auf der Langbahn hält. Bereits vor zwei Jahren stand sie in der Europa-Auswahl. Damals war das US-Team erstmals knapp am Rande einer Niederlage. "2013 in Glasgow war schon ein Highlight in meiner bisherigen Karriere, deshalb freue ich mich doppelt auch in diesem Jahr wieder dabei sein zu dürfen", so Hentke.

Das Meeting wird auf der 25m-Bahn stattfinden. Geschwommen werden beim "Duel in the Pool" jeweils 15 Strecken bei Damen und Herren. Jedes Team kann pro Strecke maximal vier Schwimmer ins Becken schicken. Für die Plätze eins bis drei werden Punkte für die Gesamtwertung vergeben. Jeder Athlet darf höchstens sechs Starts absolvieren.

Diese Athleten werden für Europa ins Rennen gehen:

Schwimmer Land
Jazz Carlin Großbritannien
Yuliya Efimova Russland
Lotte Friis Dänemark
Eyglo Gustafsdottir Island
Franziska Hentke Deutschland
Aliaksandra Herasimenia Weißrussland
Katinka Hosszu Ungarn
Zsuzsanna Jakabos Ungarn
Boglarka Kapas Ungarn
Ranomi Kromowidjojo Niederlande
Fanny Lecluyse Belgien
Hilda Luthersdottir Island
Hannah Miley Großbritannien
Mie Nielsen Dänemark
Siobhan-Marie O’Connor Großbritannien
Jeanette Ottesen Dänemark
Lauren Quigley Großbritannien
   
Peter Bernek Ungarn
Viktor Bromer Dänemark
Laszlo Cseh Ungarn
Andrii Govorov Ukraine
James Guy Großbritannien
Daniel Gyurta Ungarn
Radoslaw Kawecki Polen
Luca Mencarini Italien
Vladimir Morozov Russland
Marco Orsi Italien
Gregorio Paltrinieri Italien
Pavel Sankovich Weißrussland
Jan Switkowski Poland
David Verraszto Ungarn
Dan Wallace Großbritannien
Andrew Willis Großbritannien

.

.... HTML ...