Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Kurzbahn-EM 2015 wird präsentiert von Speedo

(05.12.2015) Marco Koch ist einfach nicht zu stoppen. Zwei Tage nach seinem Triumph über die 200m Brust holte er sich heute auch über die halbe Distanz bei der Kurzbahn-EM völlig überraschend Gold. Koch ließ auf seiner Nebenstrecke unter anderem den Briten Adam Peaty hinter sich.

In 56,78 Sekunden stellte Koch dabei einen neuen Deutschen Rekord über die 100m Brust auf. Bereits im Halbfinale hatte der Damstädter eine neue Bestmarke setzen können, hier aber in 57,02 Sekunden die 57er-Marke noch knapp verfehlt.

"Nochmal schneller als im Halbfinale, nochmal Deutscher Rekord. Ich denk drei Deutsche Rekorde, da kann man zufrieden sein", so Koch. "Ich bin superzufrieden damit, obwohl es kein perfektes Rennen war. Ich seh da noch Luft nach oben."

Zur Hälfte des Rennens hatte Koch noch an sechster Stelle gelegen, doch dann spielte er wie gewohnt seine Klasse aus. Langbahn-Weltmeister Peaty (56,96) blieb nur Platz zwei vor dem Litauer Giedrius Titenis (57,02).

.... HTML ...