Medisports Network

(06.02.2016) Marco Koch gönnt sich keine Pause und feuert weiter Spitzenzeiten am Fließband raus: Beim Golden Tour Meeting in Amiens entschied der Darmstädter heute die 200m Brust für sich. Dabei war er in 2:07,74 Minuten erneut schneller als bei seinem WM-Sieg in Kasan.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Koch beim Euro Meet in Luxemburg in 2:07,69 Minuten für ein Ausrufezeichen gesorgt. Am Sonntag wird er noch über die 100m Brust zu sehen sein.

In den weiteren Finals setzten die internationalen Spitzenschwimmer einige Highlights. Über die 100m Freistil gewann Sarah Sjöström aus Schweden in 53,53 Sekunden. Später holte sie auch über die 100m Schmetterling (56,37) Gold. Coralie Balmy entschied die 400m Freistil in 4:04,58 Minuten für sich. Olympiasieger Florent Manaudou zündete über die 50m Freistil in 21,57 Sekunden eine kleine Rakete und auch Katinka Hosszu feierte wieder mehrere Siege. Die Ungarin gewann die 100m Brust (1:09,73), 200m Lagen (2:09,11) und die 200m Rücken (2:08,47).

Links zum Golden Tour Meeting in Amiens:

.

.... HTML ...