Medisports Network

(18.02.2016) Woche für Woche pflügen die Schwimmer durch die Wettkampfbecken und geben im Kampf um Zeiten und Platzierungen alles. Warum die Anstrengungen also nicht mit einem guten Zweck verbinden. Das dachten sich auch Jan Tischbier und Lea Hauska von der Sportjugend Salzgitter und riefen das "Swim4Good"-Event ins Leben.

Am 9. April wird das Benefizschwimmen erstmals im Hallenbad Salzgitter-Lebenstedt stattfinden. "Jegliches eingenommenes Geld wird an die United Kids Foundation gespendet", erklären die Veranstalter. Die Stiftung setzt sich in zahlreichen Projekten gegen Kinderarmut ein.

Auf dem Programm stehen bei dem Kurzbahn-Wettkampf alle 50m-Strecken sowie die 100m Lagen und ein Mixed-Wettbewerb über die 4x100m Lagen. Der Siegerstaffel winkt ein großer Pokal. Für die Jüngsten wird es zudem einen kindgerechten Wettkampf geben.

"Wir haben gemeinsam viele Schwimmkurse und es ist aufgefallen, dass viele Kinder nicht richtig beziehungsweise überhaupt nicht schwimmen können. Mit diesem Wettkampf möchten wir auch die Bedeutung dieses Sportes aufzeigen und ihn populärer machen", so Lea und Jan, die als Partner die lokale Volksbank gewinnen konnten.

Während Jan bereits seit 13 Jahren im Verein seine Bahnen zieht, hat Lea den Schwimmsport erst vor kurzem kennen und lieben gelernt. Eigentlich hat sie ihre Wurzeln im Fußball. Einen ersten neuen Fan hat der Sport durch das Event also bereits gewonnen.

Wenn euer Verein Interesse am "Swim4Good" hat, dann findet ihr hier die Ausschreibung:

.... HTML ...