Medisports Network

(21.03.2016) Mit mehreren Spitzenleistungen hat Mireia Belmonte den ersten Tagen der offenen spanischen Frühlingsmeisterschaften ihren Stempel aufgedrückt. Besonders stark präsentierte sie sich über die 200m Schmetterling.

In 2:06,34 Minuten schwamm sie die weltweit bisher schnellste Zeit des Jahres. Bei der WM 2015 in Kasan hätte diese Leistung zur Silbermedaille gereicht. Damals war Belmonte wegen einer Verletzung nicht am Start.

Jetzt ist sie wieder auf dem Weg zu alter Form. Bei den Olympischen Spielen in Rio dürfte Belmonte über die 200m Schmetterlingen zu den stärksten Konkurrentinnen von DSV-Ass Franziska Hentke gehören.

Auch bei ihren weiteren Auftritten lieferte Belmonte bisher schnelle Zeiten ab. Die 400m Lagen gewann sie in 4:33,42 Minuten. Hinter dem Europarekord, den ihre Dauerrivalin Katinka Hosszu vor zwei Wochen aufstellte, ist dies die zweitschnellste Zeit seit Jahresbeginn. Zudem gewann Belmonte  die 800m Freistil in 8:27,94 Minuten. Die Meisterschaften laufen noch bis Dienstag.

Links zum Thema:

 

.... HTML ...