Medisports Network

(04.06.2015) Die Titeljagd bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015 geht in die dritte Runde. Am Nachmittag stehen heute in den unterschiedlichen Wertungsklassen 19 Events und damit so viele wie an keinem anderen Meisterschaftstag auf dem Plan.


Der dritte von fünf Finalabschnitten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin steht an. Das heißt: Bergfest, und dieses wird vollgepackt. In insgesamt 19 Events geht es heute um die Jahrgangs- Junioren- und Junioren-Gesamtmeistertitel.

Zudem wird die Würzburgerin Leonie Antonia Beck einen weiteren Angriff auf die WM-Normen starten. Die Dritte der Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse geht über die 1500m Freistil an den Start. Hier wird sie eine Zeit von 16:36,73 Minuten unterbieten müssen, um sich die Chance auf den WM-Startplatz zu wahren.

Selbst wenn Beck die Normzeit knackt, ist diese WM-Strecke für sie noch nicht sicher. Da bei den Deutschen Meisterschaften Isabelle Härle und Sarah Köhler schneller waren als Beck, hätten diese beiden einen Anspruch auf die WM-Startplätze, sollte es ihnen gelingen die geforderte Norm zu unterbieten.

Spannende Sprintfinals erwarten uns bei der DJM heute zudem in den Junioren- und JEM-Jahrgängen bei den Damen über die 50m Rücken und den Herren über die 50m Brust. Lia Neubert, die hier im Jahrgang 2000 die Vorlaufbestzeit im Rückensprint ins Wasser brachte, war auch über die 200m Lagen am Vormittag die schnellste. Marek Ulrich peilt in den Finals über die 100m Freistil und 200m Rücken den vierten und fünften Titel in Berlin an.

Auch das Rennen um die Nominierungen für das European Youth Olympic Festival geht am Nachmittag in die nächste Runde. Es stehen die Entscheidungen über die 200m Schmetterling, die 200m Lagen und die 100m Brust auf dem Plan. Über die 200m Schmetterling der Herren verzichtete hier Daniel Pinneker, der am Dienstag noch die 100m-Strecke gewonnen hatte, auf seinen Start.

Die wichtigsten Links zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015:

.

.... HTML ...