Medisports Network

(05.06.2015) Es wird ernst für die deutschen Spitzenschwimmer: Für viele geht es ab morgen beim Mare Nostrum Meeting in Canet en Roussillon darum, sich die Tickets für die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan zu schnappen. Dabei treffen sie auf etliche internationale Spitzenschwimmer.


Traditionell ist die dreiteilige Mare Nostrum Tour ein beliebtes Pflaster für die Weltelite des Schwimmsports und auch in diesem Jahr sind wieder eltiche Hochkaräter mit dabei. Zum Auftakt im französischen Canet en Roussillon erwarten uns zahlreiche spannende Rennen.

So treffen über die Sprintstrecken der Damen die Olympiasiegerin Ranomi Krowowidjojo (Niederlande), Europameisterin Fran Halsall (Großbritannien), die dänische Weltmeisterin Jeanette Ottesen und auch die schwedische "Grande Dame" Therese Alshammar aufeinander.

Besonderes Highlight ist die Teilnahme von US-Superstar Ryan Lochte. Er ist in Canet über die 50 und 100m Schmetterling, die 100m Rücken und die 200m Lagen gemeldet. Auch erstklassige Teilnehmer aus Japan haben sich angekündigt, so zum Beispiel Olympia-Medaillengewinner Ryosuke Irie und Weltmeister Dayia Seto.

Natürlich darf auch Katinka Hosszu bei solch einem Meeting nicht fehlen. Die "Iron Lady" startet in Canet über alle Rücken- und Schmetterlingstrecken, die 200m und 400m Lagen sowie die 100, 200 und 400m Freistil.

Auch Deutschlands Spitzenschwimmer mischen mit, allen voran Europameister Marco Koch. Er trifft über die 100 und 200m Brust unter anderem auf den britischen Weltrekordhalter Adam Peaty (Großbritannien) und die Olympiasieger Cameron van der Burgh (Südafrika) und Kosuke Kitajima (Japan). Insgesamt schickt der DSV knapp 30 Schwimmer in Canet an den Start.

Für sie liegt der Fokus nicht auf den Platzierungen sondern den eigenen Zeiten. Die WM-Kandidaten im DSV-Team wollen im Rahmen der Mare Nostrum Tour die jeweils vom Verband vorgegebenen Vorlauf- und Finalnormen knacken und sich damit für die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan qualifizieren. Der genaue Qualifikationsmodus und die WM-Normen sind auch hier nochmal zu finden.

Das Meeting in Canet ist der erste von drei Wettkämpfen der Mare Nostrum Tour. Weiter geht es am 10. und 11. Juni in Barcelona. Am 13. und 14. Juni steht dann der Tour-Abschluss in Monaco auf dem Plan. Die DSV-Asse haben hier also drei Chancen, die WM-Normen zu knacken.

.... HTML ...