Medisports Network

(05.06.2015) Die DSV-Nachwuchselite hat sich in den heutigen Vorläufen der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin für die vorletzte Runde der Jagd auf die Medaillen in Stellung gebracht. Julia Mrozinski und Laura Riedemann könnten sich am Nachmittag ihre jeweils fünften Meistertitel sichern.


Am vierten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015 geht es am Nachmittag in 18 Events um die Jahrgangs- und Juniorentitel. Auch die Sportler, die bereits in den zurückliegenden Tagen das Geschehen bestimmten, sind wieder mit dabei.

Julia Mrozinski und Laura Riedemann haben am Nachmittag die Chance auf weitere Titel. Beide haben bereits jeweils vier Goldmedaillen auf dem Konto. Über die 50m Rücken schwamm Mrozinski heute in 26,61 Sekunden die Vorlaufbestzeit bei den 2000ern und auch über die 200m Lagen ist sie im Finale dabei. Riedemann lag bei den Juniorinnen über die 100m Rücken in 1:02,75 Minuten deutlich vorn.

Weitere Podestplätze peilt auch Maxine Wolters an. Die Hamburgerin stand im Jahrgang 1999 bisher sechsmal auf dem Podium und ist derzeit die fleißigste Medaillensammlerin der Meisterschaften in Berlin. Auch sie startet am Nachmittag über die 50m Freistil und 200m Lagen.

Vielseitigkeit stellt Jospehine Tesch unter Beweis. Die Siegerin über die 1500 und 800m Freistil im Jahrgang 1999 dürfte auch über die 50m Freistil (Vorlaufbestzeit in 26,77) vorn mit dabei sein. Über die 200m Freistil wird der für Österreich startende WM-Teilnehmer Felix Auböck einen weiteren Auftritt hinlegen und auch Leonie Beck kann im Finale über die 200m Lagen noch einen Einsatz in Berlin bekommen.

In den Finals der Jahrgänge, die sich für das European Youth Olympic Festival qualifizieren können, stehen heute die 200m Rücken und 400m Freistil auf dem Plan. Auch hier sind zahlreiche Athleten mit dabei, die in den vergangenen Tagen bereits ganz oben auf dem Podium stehen durften.

Die wichtigsten Links zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015:

.

.... HTML ...