Medisports Network

(05.06.2015) Am heutigen vorletzten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin ging das fleißige Medaillensammeln munter weiter. Julia Mrozinski, Helen Scholtissek, Maxine Wolters und Ramon Klenz holten jeweils zwei Goldmedaillen. Zudem glänzte Thore Bermel mit einer starken Leistung über die 800m Freistil


Insgesamt 42 Meistertitel wurden heute bei der DJM in Berlin in den unterschiedlichen Alters- und Wertungsklassen vergeben. Einige Athleten konnten bei der Medaillenvergabe gleich mehrfach kräftig zulangen.

Zwei weitere Goldmedaillen sicherte sich Julia Mrozinski. Die Frankfurterin holte die Titel über die 50m Freistil (26,37) und 200m Lagen (2:17,19) im Jahrgang 2000. Insgesamt wurde sie damit in den zurückligenden Tagen bereits sechsmal Deutsche Jahrgangsmeisterin.

Ebenfalls zwei Siege gingen an Helen Scholtissek, die zunächst in der Juniorenwertung in 25,96 Sekunden und später im Gesamtfinale in 25,80 Sekunden die 50m Freistil gewann. Josephine Tesch stellte einmal mehr ihre Vielseitigkeit unter Beweis und holte nach Gold über die 400, 800 und 1500m Freistil auch den Sieg über die 50m-Strecke (26,42) im Jahrgang 1999.

Auch die Hamburgerin Maxine Wolters stockte ihre Medaillensammlung weiter auf. Im Jahrgang 1999 holte sie Gold über die 100m Rücken (1:02,10) und 200m Lagen (2:16,00). Wolters ist mit insgesamt acht Podestplätzen die bisher fleißigste Medaillensammlerin der Titelkämpfe in Berlin.

Meistertitel Nummer fünf gab es für Laura Riedemann, die bei den Junioren die 100m Rücken in 1:02,32 Minuten gewann. Im Jahrgang 2000 holte Lia Neubert in 1:03,98 Minuten den Sieg über diese Strecke. Bei den Juniorinnen über die 200m Lagen war Emily Siebrecht in 2:15,14 Minuten nicht zu schlagen. Die fünfte Goldmedaille durfte auch Ramon Klenz bejubeln. Der Hamburger entschied im Jahrgang 1998 sowohl die 50m Rücken (26,93) als auch die 100m Schmetterling (54,42) für sich.

Über die 50m Rücken der Herren holten Marek Ulrich (1997 - 26,32), Florian Opitz (Junioren - 26,48) und Jonas Bergmann (Jun.-Gesamtfinale - 26,33) die weiteren Siege. Thomas Rohmberger (1997 - 54,79) und Timo Zwiesigk (Junioren - 53,65) waren über die 100m Schmetterling erfolgreich.

Einen starken Auftritt legte heute der Elmshorner Thore Bermel hin. Über die 800m Freistil schwamm er im Jahrgang 1998 in 8:04,74 Minuten nur haarscharf um vier Hundertstel am Deutschen Altersklassenrekord von Poul Zellmann vorbei. Später legte er sogar noch einmal nach und holte auch über die 200m Freistil (1:51,44 Minuten) Gold.

Felix Auböck holte über die 800m Freistil (8:02,82) einen weiteren Titel. Daniel Kober (1997) entschied diese Strecke in 8:07,73 Minuten für sich. Über die 200m Freistil gingen die Titel an Paul Hentschel (1997 - 1:51,31) und Michael Stöhner (Junioren - 1:49,75).

In durchweg äußerst knappen Entscheidungen sicherten sich über die 100m Brust der Damen Anna Kroninger (2000 - 1:13,19), Laura Kelsch (1999 - 1:12,05) und Margarethe Hummel (Junioren - 1:10,37) die Meistertitel. Bei den Männern triumphierten hier Leo Zabudkin (1998 - 1:05,10), Leo Schmidt (1997 - 1:03,42) und Yannick Lindenberg (Junioren - 1:02,65).

In den EYOF-Jahrgängen holten Anton Müller (2000 - 2:06,81) und Josha Salchow (1999 - 2:04,45) sowie Maya Tobehn (2002 - 2:22,26) und Lucie Kühn (2001 - 2:19,30) die Titel über die 200m Rücken. Isabele Gose (2002 - 4:24,32) und Celine Rieder (2001 - 4:20,90) sowie Aaron Schmidt (2000 - 4:06,03) und Daniel Pinneker (1999 - 4:02,23) waren über die 400m Freistil erfolgreich.

Im Jahrgang 2001 der Herren holten Nikita Rodenko (400m Freistil - 4:10,48) und Richard Ahnert (200m Rücken - 2:12,64) die heutigen Titel. Die weiteren Junioren-Gesamtfinals entschieden Ronald Franz Müller (200m Rücken - 2:03,58), Leonie Kullmann (200m Freistil - 2:01,12) und Jana Zinnecker (100m Schmetterling - 1:00,98) für sich.

Die wichtigsten Links zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015:

.

.... HTML ...