Medisports Network

Die Berichterstattung zu den German Open 2015 wird präsentiert von Speedo!

(01.07.2015) Am ersten Tag der German Open in Essen konnten sich Franziska Hentke und Sarah Köhler für die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan qualifizieren. Das Meeting ist die letzte Chance für die DSV-Athleten, um noch auf den WM-Zug aufzuspringen.


Mit zwei neuen WM-Fahrern ist der erste Wettkampftag der German Open in Essen zu Ende gegangen. Über die 800m Freistil holte sich Sarah Köhler souverän in 8:33,11 Minuten den Sieg.

Die Frankfurterin unterbot damit die WM-Norm (8:36,35) um mehr als drei Sekunden. In den kommenden Tagen wird sie noch über die 400m und 1500m Freistil um WM-Startplätze schwimmen.

Neben Köhler sicherte sich auch die Magdeburgerin Franziska Hentke ihre Teilnahme an den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan. Über die 400m Lagen knackte sie in 4:43,29 Minuten die WM-Normzeit (4:46,31).

In den weiteren Entscheidungen des heutigen Tages ging es nicht mehr um die Tickets für Kasan, nachdem WM-Kandidat Kevin Wedel über die 400m Lagen der Herren im Vorlauf disqualifiziert wurde. Im Finale sicherte sich der bereits im WM-Team stehende Jacob Heidtmann in 4:23,14 Minuten den Sieg.

Über die 1500m Freistil der Herren sind die Würzburger Sören Meißner und Ruwen Straub bereits unter die WM-Normen geschwommen. Beide waren in Essen nicht an Start. Hier holte sich der Saarländer Patrick Lattwein (16:17,43) die Goldmedaille.

Links zu den German Open 2015:

.

.... HTML ...