Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(26.07.2015) Mit dem Rennen der Männer über die 10km geht heute für die Freiwasserschwimmer die WM 2015 weiter. Dabei geht es neben Medaillen und dem Titel auch im die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016. Der DSV hat mit Christian Reichert und Andreas Waschburger zwei Top-Leute mit dabei.


Rio ruft! Beim 10km-Rennen der Schwimm-WM 2015 kämpfen die Freiwasserschwimmer heute nicht nur um die Podestplätze. Für die insgesamt 72 Herren geht es in Kasan vor allem darum, sich einen Rang unter den Top Ten zu sichern. Damit ist man sicher für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Darauf hoffen auch die beiden DSV-Schwimmer Christian Reichert und Andreas Waschburger. Nach dem Karriereende von Thomas Lurz sollen die beiden es in Kasan krachen lassen. Dass sie das Zeug dazu haben, weit nach vorn zu schwimmen, haben sowohl Waschburger als auch Reichert bereits mehrfach beweisen.

Beide sammelten etliche Spitzenplatzierungen bei den Rennen der 10km-Weltcup-Serie. Reichert war schon bei der WM 2013 in Barcelona unter den Top Ten gelandet. "Wenn ich das jetzt noch einmal schaffe, dann wäre ich in Rio dabei", erklärt Christian Reichert in der aktuellen Ausgabe des swimsportMagazine.

Das Teilnehmerfeld ist etwa so groß wie das der Weltmeisterschaften vor zwei Jahren. Damals waren 66 Schwimmer am Start. Die Konkurrenz hat es auch diesmal in sich. Mit dabei sind Titelverteidiger Spyridon Gianniotis aus Griechenland, der tunesische Olympiasieger Oussama Mellouli, Europameister Ferry Weertmann (Niederlande) oder auch der Südafrikaner Chad Ho, der am Samstag bereits das 5km-Rennen gewonnen hatte.

Es dürfte ein spannendes Rennen werden. Denn gerade beim unberechenbaren Freiwasserschwimmen sind die Türen weit offen für Überraschungskandidaten. Um 11 Uhr (MEZ) gehen die Athleten ins Wasser.

 

 

 

.... HTML ...