Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo! 

(02.08.2015) Die Jagd auf die Weltmeistertitel beginnt! Am ersten Tag der Beckenwettbewerbe bei der Schwimm-WM 2015 stehen heute vier Finals auf dem Plan. Außerdem geht es in den Halbfinals um den Einzug in die morgigen Endläufe. Wir berichten LIVE von der Schwimm-WM 2015:


16:32 Uhr: Halfinale 100m Schmetterling (w) mit Alexandra Wenk

In 57,77 Sekunden schwimmt Alexandra Wenk einen neuen DEUTSCHEN REKORD über die 100m Schmetterling. Die alte Bestmarke von Annika Mehlhorn unterbot sie damit um 13 Hundertstel und schwamm als Siebte ins WM-Finale.

WELTREKORD!!!! Sarah Sjöström pulverisiert in 55,74 Sekunden die Bestmarke von US-Schwimmerin Dana Vollmer. Satte 2,4 Zehntel war die Schwedin schneller.

.

16:42 Uhr: Finale 400m Freistil (m) mit Clemens Rapp

Sun Yang verteidigt seinen Titel über die 400m Freistil. In 3:42,58 schlägt der Chinese Sun Yang am Ende deutlich vor dem Briten James Guy 3:43,75 und Ryan Cochrane (3:44,59) aus Kanada an. DSV-Schwimmer Clemens Rapp landet in 3:48,52 Minuten auf dem siebten Platz und steigert sich damit im Vergleich zum Vorlauf um einen Rang.

.

16:53 Uhr: Halbfinale 200m Lagen

Im ersten Halbfinale legt die Britin Siobhan O'Connor in 2:08,45 Minuten vor. Doch jetzt kommt Katinka Hosszu. Und die schwimmt den nächsten EUROPAREKORD!! In 2:06,84 Minuten unterbot sie ihre im Vorlauf aufgestellte Bestmarke noch einmal um knapp eine halbe Sekunde.

.

17:07 Uhr: Halbfinale 50m Schmetterling

Der Brasilianer Nicholas Santos legt in 23,06 Sekunden vor. Im zweiten Halbfinale jedoch haut Florent Manaudou in 22,84 Sekunden einen Kracher raus. Titelverteidiger Cesar Cielo zieht in 23,29 Sekunden gerade so als Achter in den Endlauf ein.

.

17:23 Uhr: Finale 400m Freistil (w)

Zur Hälfte des Rennens lag Katie Ledecky auf Weltrekordkurs, doch am Ende reichte es nicht ganz. In 3:59,13 Minuten unterbietet sie aber ihren Championship-Rekord und verteidigt den WM-Titel von Barcelona. Silber ging an die Niederländerin Sharon van Rouwendaal (4:03,02), die bereits insgesamt 20 Wettkampfkilometer im Freiwasser hinter sich hat. Auf dem dritten Platz landete die Australierin Jessica Ashwood (4:03,34).

.

17:35 Uhr: Halbfinale 100m Brust (m) mit Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn

Laute "Deutschland"-Rufe aus dem DSV-Block: Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn sind am Start. Feldwehr schlägt in 59,63 Sekunden an und damit noch einmal schneller als im Vorlauf. Vom Lehn unterbietet in 59,88 Sekunden erstmals in seiner Karriere die Marke von einer Minute.

Im zweiten Halbfinale knallt Adam Peaty in 58,18 Sekunden einen neuen Veranstaltungsrekord raus. Hendrik Feldwehr kommt als Sechster weiter. Christian vom Lehn landet auf dem zehnten Platz.

.

17:40 Uhr: Finale 4x100m Freistil (w)

Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo schwimmt die Niederlande in Führung, doch nach der zweiten Schwimmerin führt Top-Favorit Australien. Am Ende bringt Schlussschwimmerin Cate Campbell souverän Gold nach Haus. Australien siegt in 3:31,48 Minuten vor den Niederlanden (3:33,67) und Titelverteidiger USA (3:34,61).

.

18:03 Uhr: Finale 4x100m Freistil (m)

Oh mann, war DAS laut! Die russischen Fans haben versucht ihre Staffel zum Sieg zu schreien - doch es hat nicht ganz gereicht: Am Ende siegt Frankreich in 3:10,74 Minuten vor den Gastgebern (3:11,19). Im Kampf um Bronze ließ die italienische Staffel in 3:12,53 Minuten Brasilien hinter sich (3:13,22).

.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-WM 2015:

.

 

.... HTML ...