Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(06.08.2015) Es geht wieder rund in Kasan. Fünf Finals werden heute bei der Schwimm-WM 2015 geschwommen. Franziska Hentke startet um 17:20 Uhr im Endlauf über die 200m Schmetterling. Wir berichten LIVE aus Kasan:


16:32 Uhr - Halbfinale 100m Freistil (w)

Im ersten Halbfinale schlägt Cate Campbell in 52,84 Sekunden an. Im zweiten Durchgang ist Schwedens Schwimmstar Sarah Sjöström in 52,78 Sekunden hauchdünn schneller. US-Star Missy Franklin gelang als Achte in 53,92 Sekunden knapp der Finaleinzug.

.

16:42 Uhr - Finale 200m Lagen (m)

Über die 200m Freistil musste er sich noch hinter Paul Biedermann mit "Blech" zufrieden geben. Heute dürfte es aber schwer werden Ryan Lochte zu schlagen.

Und das gelingt auch keinem: In 1:55,81 Minuten holt sich Lochte den WM-Titel und gönnt sich sogar den Luxus an die Wand regelrecht heranzugleiten. Es ist bereits seine vierte WM-Goldmedaille über diese Strecke in Folge. Silber geht an den Brasilianer Thiago Pereira in 1:56,65 Minuten vor Wang Shun (1:56,81) aus China.

.

16:51 Uhr - Halbfinale 200m Brust (w) mit Vanessa Grimberg

Das erste Halbfinale schwimmt Vanessa Grimberg in 2:25,36 Minuten noch einmal persönliche Bestzeit und kommt auf Platz 14. Damit kann die Stuttgarterin echt zufrieden sein! Die Bestzeit des Halbfinals liefert die Dänin Rikke Möller Pedersen in 2:21,99 Minuten ab.

.

17:05 Uhr - Finale 100m Freistil (m)

Wow! Der Chinese Ning Zetao wird Überraschungsweltmeister über die 100m Freistil! In 47,84 Sekunden verweist er den jungen Australier Cameron McEvoy (47,95) und den Argentinier Federico Grabich (48,12) auf die weiteren Podestplätze.

Ning Zetao war zwar als starker Sprinter bekannt, der große internationale Durchbruch blieb ihm aber bisher verwehrt. Er tritt damit die Nachfolge vom Australier James Magnussen an, der verletzungsbedingt in Kasan fehlt.

.

17:20 Uhr - Finale 200m Schmetterling (w) mit Franziska Hentke

Noch gibt's erstmal eine Siegerehrung: Ryan Lochte bekommt sein viertes WM-Gold in Folge über die 200m Lagen.

Und ab geht's: Die 200m Schmetterling mit Franziska Hentke auf Bahn fünf sind im Wasser! Nach 100m liegt Franziska Henkte knapp auf Platz zwei. Doch auf der letzten Bahn muss sie die Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen. In 2:06,78 Minuten landet Hentke auf einem undankbaren vierten Platz.

Eine besonders starke Schlussbahn hatte die Japanerin Natsumi Hoshi erwischt. Sie holte in 2:05,56 Minuten Gold. Für Hentke ist dies doppelt bitter: Im Juli hatte sie noch in 2:05,26 Minuten einen Deutschen Rekord aufgestellt.

Die weiteren Medaille gingen an die US-Amerikanerin Camille Adams (2:06,40) und die Chinesin Zhang Yufei, die in 2:06,51 Minuten eine neuen Junioren-Weltrekord aufstellte.

.

17:29 Uhr - Halbfinale 200m Brust (m) mit Marco Koch und Christian vom Lehn

Im ersten Durchgang ist Christian vom Lehn gefordert. In 2:11,26 Minuten bleibt er etwas hinter den Erwartungen zurück und landet auf Platz 16.

Nach 100m liegt der Japaner Yasuhiro Koseki im zweiten Lauf unter Weltrekorddurchgangszeit! Am Ende schwimmt er keine neue Bestmarke, aber in 2:08,03 Minuten die schnellste Zeit des Feldes. Marco Koch zieht in 2:08,34 Minuten als Zweiter in den Endlauf ein.

.

17:49 Uhr - Finale 50m Rücken (w)

Es wird gesprintet und auch der Weltrekord könnte wackeln. Doch er fällt nicht. In 27,11 Sekunden bleibt Siegerin Fu Yuanhui nur fünf Hundertstel über der Bestmarke. Silber sichert sich die Brasilianerin Etiene Medeiros (27,26) vor Liu Xiang (27,58) - einer weiteren Chinesin.

.

17:57 Uhr - Halbfinale 200m Rücken (m) - mit Christian Diener

Da jubeln die Gastgeber: Der Russe Evgeny Rylov schwimmt im ersten Lauf in 1:55,54 Minuten die schnellste Zeit. Oh wie bitter: In 1:57,17 Minuten verpasst Christian Diener als Neunter das Finale um fünf Hundertstelsekunden. Er blieb dabei nur eine Hundertstel über seiner persönlichen Bestzeit. Auf Goldkurs liegt hier der Australier Mitch Larkin (1:54,29).

.

18:16 Uhr - Finale 4x200m Freistil (w)

Sarah Sjöström bringt als Startschwimmerin das schwedische Quartett in Führung und ist dabei auch schneller als Missy Franklin. Louise Hansson kann die Position halten und selbst Michelle Colemann kann die Angriffe des US-Teams abwehren. Doch jetzt kommt bei denen Katie Ledecky.

Und die schwimmt die US-Staffel locker zu Gold. In 7:45,37 Minuten landet das Team vor Italien (7:48,41) und China (7:49,10). Bitter: Zum Schluss muss sich die junge Schwedin Ida Marko-Varga noch von den anderen Team abfangen lassen.

.

Diese Events werden heute geschwommen:

.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-WM 2015:

.

.... HTML ...