Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(08.08.2015) In den Vorläufen der Schwimm-WM 2015 wurde heute im Kampf um die Halbfinaltickets gesprintet. Carl Louis Schwarz buchte bei seinem ersten WM-Start das Ticket für die nächste Runde. Dorothea Brandt kam über die 50m Freistil souverän weiter.


Die deutschen Sprintasse waren hellwach am heutigen Morgen der Schwimm-WM 2015 in Kasan. Über die 50m Rücken gelang dem Postdamer Carl Louis Schwarz der Einzug ins Halbfinale.

In 25,12 Sekunden kam er problemlos als Neunter weiter. Der 19-Jährige hat sogar noch etwas Luft nach oben: Seine Bestzeit aus dem Juni liegt bei 24,98 Sekunden. Die Vorlaufbestzeit lieferte über diese Strecke der Franzose Camille Lacourt in 24,56 Sekunden ab.

Eine souveräne Vorstellung lieferte auch Dorothea Brandt ab. Die 31-jährige Essenerin sprintete über ihre Paradestrecke 50m Freistil ins Halbfinale. In 24,71 Sekunden qualifiziert sie sich als Sechste für das WM-Halbfinale. Die schnellste Zeit des Morgens schwamm Cate Campbell aus Australien in 24,40 Sekunden.

Um sich auf die Freistilstrecke zu konzentrieren, startete Brandt in diesem Jahr nicht über die 50m Brust, die ebenfalls zu ihrem Repertoire gehören. Die Litauerin Ruta Meilutyte zeigte hier im Vorlauf, wo die Reise hingeht. In 29,74 Sekunden war sie mehr als eine halbe Sekunde schneller als der Rest des Feldes.

Meilutyte kam damit bis auf 2,6 Zehntel an ihren Weltrekord heran. Ihre Rivalin Yuliya Efimova, die im Vorlauf neben ihr schwamm, kam in 30,45 Sekunden als Fünfte weiter.

Die Zusammenfassung der 4x100m Freistil mixed und 1500m Freistil der Herren, über die es direkt in den Endlauf geht, gibt es in Kürze auf swimsportnews.

 

 

 

.... HTML ...