Medisports Network

Die Berichterstattung zur Kurzbahn-DM 2015 wird präsentiert von Speedo!

(21.11.2015) Mehrere Altersklassenrekorde sowie starke Zeiten der DSV-Routiniers gab es heute in den Vorläufen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal zu bestaunen. Zahlreiche Athleten blieben bereits am Morgen unter den in den Finals geforderten Normzeiten zur Qualifikation für die Kurzbahn-EM.


Drei neue Deutsche Altersklassenrekorde fielen heute bereits in den Vorläufen der Kurzbahn-DM in Wuppertal. Mittendrin war mal wieder Johannes Hintze, der bei den 16-Jährigen in 49,09 Sekunden eine neue Bestmarke über die 100m Freistil setzen konnte. Die Vorlaufbestzeit über die 100m Freistil lieferte Steffen Deibler in 47,87 Sekunden ab.

Eine weitere Jahrgangsbestmarke des Tages kam von Isabel Marie Gose, die über die 200m Freistil in 2:02,05 Minuten für einen neuen Altersklassenrekord bei den 13-Jährigen sorgte. Hier war WM-Teilnehmerin Annika Bruhn in 1:57,56 Minuten die schnellste Athletin des Morgens.

Über die 100m Lagen schwamm Peter Varjasi in 57,06 Sekunden eine Altersbestmarke bei den 15-Jährigen. Vize-Meister Dominik Franke wird über diese Strecke am Nachmittag um den Titel schwimmen und könnte sich hier auch für die EM qualifizieren. In 53,52 Sekunden blieb er bereits im Vorlauf deutlich unter der im Finale geforderten Zeit. Gleiches gilt für Philip Heintz (1:53,86) und Markus Gierke (1:54,51) über die 200m Schmetterling der Herren sowie Franziska Hentke (2:07,42) und Lisa Höpink (2:09,12) bei den Damen.

Auch Alexandra Wenk zeigte mit ihrer Vorlaufbestzeit über die 200m Lagen (2:09,39), dass sie die EM-Finalnorm locker draufhat. Doris Eichhorn legte über die 50m Rücken in 27,70 Sekunden die Vorlaufbestzeit hin. Zur Finalnorm fehlen ihr damit nur drei Hundertstel.

In den weiteren Vorläufen gab es die eine oder andere Überraschung. Über die 200m Rücken schwamm der Mainzer Andreas Wiesner in 1:54,72 Minuten schneller als die gestandenen Größen wie Jan-Philip Glania (1:54,83) oder Christian Diener (1:55,89).

Über die 50m Brust der Herren gelang es keinem Schwimmer im Vorlauf unter der EM-Norm zu bleiben. Marco Koch ließ es hier in 27,59 Sekunden ruhig angehen. Die Vorlaufbestzeit kam von Hendrik Feldwehr, der in 27,15 Sekunden ebenso wie Erik Steinhagen (27,18) nur haarscharf an der EM-Norm (27,11) vorbeischrammte. Bei den Damen lieferte Caroline Ruhnau über diese Strecke in 30,66 Sekunden die schnellste Zeit ab.

.

Links zur Kurzbahn-DM 2015:

.

.... HTML ...