Medisports Network

Die Berichterstattung zur Kurzbahn-DM 2015 wird präsentiert von Speedo!

(22.11.2015) Auch am letzten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften berichten wir wieder LIVE aus Wuppertal. Wir sind gespannt, was Paul Biedermann, Steffen Deibler, Marco Koch und Co. heute noch so drauf haben -->


16:01 Uhr: 1500m Freistil - weiblich

Die 1500m Freistil der Damen sind nach ein paar technischen Problemen mit der Startanlage im Wasser. Gesucht wird hier eine Nachfolgerin für Sarah Köhler. Top-Favoritin ist die Würzburgerin Leonie Antonia Beck. Der Sieg ging jedoch an ihre Team-Kollegin Alina Jungklaus, die in 16:00,18 Minuten einen neuen Deutschen Altersklassenrekord bei den 17-Jährigen aufstellte. Beck blieb in 16:06,73 Minuten nur Silber. Denise Gruhn von der SG Dortmund holte in 16:17,55 Minuten Bronze.

.

16:19 Uhr: 100m Schmetterling - männlich (WM-Norm: 51,67)

In 53,34 Sekunden entschied Alexander Kunert das B-Finale der 100m Schmetterling für sich.

Im A-Finale ließ Steffen Deibler nichts anbrennen. In 50,94 Sekunden holte er Gold. Dahinter schnappte sich auch Marius Kusch in 51,37 sein EM-Ticket. Dritter wurde sein Teamkollege Philipp Wolf in 52,08 Sekunden.

.

16:29 Uhr: 50m Freistil - weiblich (WM-Norm:  24,85)

Im B-Finale schlägt Nele Klein in 25,56 Sekunden als Erste an. Deutsche Meisterin wurde erneut Dorothea Brandt in 24,27 Sekunden. Dabei unterbot sie die EM-Norm. Auf Platz zwei kam Nina Kost in 25,02 Sekunden vor Kerstin Lange (25,16).

.

16:37 Uhr: 200m Brust - männlich (WM-Norm: 2:06,92)

Im B-Finale über die 200m Brust setzte sich André Schäfer in 2:13,44 Minuten durch. Zudem stellte Hubert Szablowski in 2:14,86 Minuten einen neuen Deutschen Altersklassenrekord auf.

Souveräne Vorstellung von Marco Koch. In 2:02,49 Minuten verpasste er nur knapp seinen Deutschen Rekord. Silber ging an Christian vom Lehn, der in neuer persönlicher Bestzeit von 2:05,55 Minuten ebenfalls unter der EM-Norm blieb. Yannick Lindenberg holte in 2:08,87 Minuten Bronze.

.

16:49 Uhr: 200m Brust - weiblich (WM-Norm: 2:24,77)

Anna Fehlinger holte in 2:31,12 Minuten den Sieg im B-Finale.

Bei den Damen über die 200m Brust ging der Titel an Vanessa Grimberg, die in 2:22,34 Minuten vor Michelle Lambert (2:24,16) und Jessica Steigert (2:24,33) anschlug.

.

17:01 Uhr: 200m Lagen - männlich (WM-Norm: 1:56,65)

Das B-Finale über die 200m Lagen geht in 2:00,31 Minuten an Felix Ziemann. Deutscher Kurzbahnmeister wird Philip Heintz in 1:53,34 Minuten und knackt die EM-Norm. Zweiter wird Johannes Hintze, der in 1:56,54 Minuten einen neuen Altersklassenrekord aufstellt. Auf dem dritten Rang landet Markus Gierke (1:57,44).

.

17:13 Uhr: 400m Freistil - männlich (WM-Norm: 3:44,22)

Das B-Finale ging an Henning Mühlleitner (3:46,81).

Etwazur Hälfte des Finals macht Paul Biedermann ernst und fängt an sich nach vorn zu schwimmen. Dicht an seiner Seite: Florian Vogel. Auf den letzten Bahnen zog Biedermann aber davon und holte in 3:38,95 Minuten Gold. Vogel schlägt nach 3:40,22 Minuten an und knackt damit die EM-Norm. Robin Backhaus landet in 3:43,27 Minuten auf dem dritten Platz.

.

17:31 Uhr: 100m Schmetterling - weiblich (WM-Norm: 58,48)

Julia Mrozinski holt sich in 1:00,72 Minuten den ersten Platz im B-Finale. Titelverteidigerin Alexandra Wenk holte in 57,18 Sekunden Gold. Dahinter kam auch Franziska Hentke (58,02) unter die EM-Norm. Auf dem dritten Platz landete Pailina Schmiedel in 59,26 Sekunden.

.

17:41 Uhr: 100m Rücken - männlich (WM-Norm: 52,02)

Im B-Finale über die 100m Rücken setzte sich Ole Braunschweig in 53,41 Sekunden durch.

In einem packenden Finale sicherte sich Jan-Philip Glania in 51,72 Sekunden den Titel vor Marek Ulrich (51,81). Beide blieben unter der EM-Norm. In 52,64 Sekunden kam Marco di Carli auf Platz drei.

.

17:51 Uhr: 100m Rücken - weiblich (WM-Norm: 1:00,41)

In 59,80 Sekunden gewann Mandy Feldbinder das B-Finale. Bei den Damen ging der Titel über die 100m Rücken an Jenny Mensing in 58,50 Sekunden. Dahinter wurde die Polin Katarzyna Baranowska (59,36) Zweite. Bronze ging an Maxine Wolters, die in 59,42 Sekunden einen neuen Deutschen Altersklassenrekord bei den 16-Jährigen aufstellte.

.

18:01 Uhr: 50m Freistil - männlich (WM-Norm: 21,81)

Max Mral wird in 22,38 Sekunden Sieger des B-Finals. Keine Chance für den Rest des Feldes: In 21,61 Sekunden holt Steffen Deibler seinen ZEHNTEN Titel über die 50m Freistil. Silber geht an Maximilian Oswald (21,89) vor Damian Wierling (21,93).

.

18:10 Uhr: 100m Lagen - weiblich (WM-Norm: 1:01,05)

Die letzte Strecke der Kurzbahn-DM 2015 steht an! Das B-Finale geht in Katarzyna Baranowska in 1:01,49 Minuten.

Mit einer starken letzten Bahn sicherte sich Alexandra Wenk in 59,84 Sekunden den zweiten Titel des Tages. Silber geht in 1:00,79 Minuten an Julia Leidgebel. Auf Platz drei landet Titelverteidigerin Theresa Michalak in 1:00,83 Minuten.

.

Damit beenden wir unsere Live-Berichterstattung. In Kürze gibt es die Zusammenfassung des Tages sowie alle Medaillengewinner der Kurzbahn-DM.

.

Links zur Kurzbahn-DM 2015:

.

.... HTML ...