Medisports Network

(13.12.2015) Seit Jahren mischt Steffen Deibler in der internationalen Schwimm-Elite vorn mit, im Sommer stieß auch Jacob Heidtmann mit WM-Platz fünf das Tor zur Weltspitze weit auf. Trotzdem sehen sich die beiden als ganz normale Mitglieder der großen Schwimmer-Familie, wie sie im Doppel-Interview in der kommenden Winterausgabe des swimsportMagazine erklären.

"Wir sind eben nicht nur die Top-Athleten, die immer Leistung bringen, sondern auch ganz normale Kerle", erklärt so zum Beispiel Lagenschwimmer Jacob Heidtmann in der neuen Zeitschrift von Schwimmern für Schwimmer. "Wir sind eben auch keine Maschinen."

Sein Hamburger Trainingskamerad Steffen Deibler fügt hinzu: "Man sieht oft nur die scheinende Fassade der Top-Leute. Aber alle die vorn mitschwimmen, trainieren einfach nur sau viel und haben ebenfalls ihre Hochs und Tiefs."

Das gesamte Interview könnt ihr in der kommenden Ausgabe des swimsportMagazine lesen. An alle bestehenden Abonnenten sowie die neuen Leser, die bis zum 20. Dezember ihr Abo abschließen, wird das Heft noch vor Weihnachten verschickt. Klickt euch jetzt rein unter www.swimsport-abo.de

.

.... HTML ...