Medisports Network

(27.12.2015) Schwimm-Youngster Johannes Hintze kann auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Der Teenager knackte nicht nur wieder Altersklassenrekorde wie am Fließband, dem erst 16-Jährigen gelang bei Deutschen Meisterschaften auch erstmals in der offenen Klasse der Sprung auf das Podest.

Schon im April gab es auf der Langbahn für ihn zweimal Edelmetall, im Herbst wiederholte er das Kunststück auf der 25m-Bahn. Damit soll für Johannes Hintze noch lange nicht Schluss sein: "Eine Medaille bei der Deutschen Meisterschaft, die möchte ich wieder gewinnen", erklärt die DSV-Hoffnung in der brandneuen Winterausgabe der Schwimm-Zeitschrift swimsportMagazine.

Dabei könnte Hintze im kommenden Jahr noch Größeres gelingen: Die Chancen stehen gar nicht schlecht, dass sich das Ausnahmetalent ein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio schnappt. Seine Zielzeiten liegen unter den Olympia-Normen, erklären seine Potsdamer Trainer Thomas Luckau und Norbert Warnatzsch. Der Fokus liegt dabei auf der Verbesserung der Bestzeiten und nicht auf der Qualifikation für Rio, denn das Gespann will den jungen Rekordjäger behutsam an die Spitze heranführen.

Wir stellen euch Johannes in der aktuellen Ausgabe des swimsportMagazine näher vor. Unser Redakteur Kilian hat mit ihm und seinen Trainern ausführlich über den Spagat zwischen Leistungssport und Schule sowie die bevorstehende Olympiasaison gesprochen. Ihr findet das Heft an den Bahnhofszeitschriftenläden in ganz Deutschland oder könnt es online versandkostenfrei bei unserem Partner magazineshoppen.de bestellen.

.... HTML ...