Medisports Network

(06.01.2016) Weiter geht es mit unserem Ausblick auf das Schwimm-Jahr 2016 und diesmal steht das Highlight des Jahres auf dem Program: Die Olympischen Spiele in Rio! Doch Olympia ist nicht das einzige Top-Event, das die Schwimmfans im Juli, August und September erwartet!


Juli 2016: Entscheidung im Kampf um die Olympiatickets

Der Juli beginnt mit den German Open, die in diesem Jahr erstmals in Berlin stattfinden werden. Hier geht es für die DSV-Schwimmer ein letztes Mal um die Olympia-Tickets. Wer im Mai bei den Deutschen Meisterschaften alle Normen geknackt hatte, hat nun noch einmal die Gelegenheit, diese Leistung zu bestätigen und die Qualifikation für Rio klar zu machen.
Ernst wird es im Juli für die Nachwuchsschwimmer. Vom 6. bis 10. Juli stehen in Ungarn die Junioren-Europameisterschaften auf dem Plan.

August 2016: Endlich wieder Olympia!

Im August hat das große Warten ein Ende: Vier Jahre lang haben wir uns auf die Olympischen Spiele in Rio gefreut - nun ist es soweit. Vom 6. bis 13. August gehen die Beckenschwimmer auf Medaillenjagd. Am 15. und 16. August sind die Freiwasserathleten dran.
Doch damit ist der Monat noch lange nicht zu Ende. Nur wenige Tage nach Olympia beginnt die FINA-Weltcup-Serie mit dem Meeting in Paris (26./27.08.). Danach kehren die Schwimmstars wieder zurück nach Deutschland: Nach zwei Jahren Pause findet am 30. und 31. August wieder ein Weltcup in Berlin statt.

September 2016: Der Weltcup-Zirkus zieht weiter

Auch im September dürfen sich die Schwimmfans auf Weltcup-Meetings freuen. In Moskau findet das abschließende Meeting der Europa-Wertung statt. Danach zieht der Weltcup-Zirkus weiter. Mit dem Wettkampf in Peking geht der Monat September zu Ende. Nachdem die Serie im vergangenen Jahr übrigens auf der Langbahn stattfand, kehren die Stars nun auf die Kurzbahn zurück.

 

 

 

.... HTML ...