Medisports Network

(21.02.2016) Schwimm-Ass Franziska Hentke hat am Wochenende mal wieder unter Beweis gestellt, dass sie nicht nur als Schmetterlingsschwimmerin glänzen kann. Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg gewann die Lokalmatadorin auch über die "langen Kanten".

Am Sonntag sicherte sich Franziska Hentke bei der NDM 2016 der langen Strecken zunächst über die 1500m Freistil in 16:55,02 Minuten den Sieg und kam damit bis auf gut eine Sekunde an ihre persönliche Bestzeit heran. Später standen am Nachmittag die 5000m auf dem Programm.

Den 100-Bahnen-Hammer gewann Hentke in 57:28,26 Minuten vor ihrer Team-Kollegin Finnia Wunram (59:14,60), die im Freiwasser über diese Strecke immerhin bei der WM in Kasan Bronze geholt hatte.

Bei den Herren lieferte Florian Wellbrock eine Vorstellung á la Katinka Hosszu ab: Der WM-Teilnehmer gewann in der Offenen Klasse alle Strecken. Sowohl die 1500m Freistil (15:19,41), 800m Freistil (8:11,96) und 5000m Freistil (53:09,41) als auch die 400m Lagen (4:27,13) gingen an ihn. Da er im Jahrgang 1997 startet, gewann Wellbrock damit zudem stets die Junioren-Wertungen und holte somit achtmal Gold bei vier Starts.

Eng wurde es für den Magdeburger aber über die 400m Lagen und 800m Freistil. Über beide Strecken war ihm Junioren-Europameister Thore Bermel aus Elmshorn auf den Fersen. Über die 400m Lagen musste sich Bermel in 4:27,21 Minuten sogar nur um acht Hundertstel geschlagen geben.

Auch die weiteren Siege in der Offenen Klasse gingen an den SC Magdeburg, der somit im heimischen Becken alle Strecken gewann. Die 800m Freistil sicherte sich Johanna Friedrich in 8:49,77 Minuten vor Franziska Hentke (8:53,21). Die 400m Lagen der Damen gingen in 4:53,07 Minuten an Finnia Wunram. Alle Jahrgangsmeister sind hier zu finden: NDM "Lang" 2016: Alle Meister und Jahrgangsmeister

.

Links zur NDM Lange Strecke 2016:

.

.... HTML ...