Medisports Network

(24.02.2016) Etliche internationale Top-Athleten der Open Water Szene gehen am Wochenende beim Freiwasser-Weltcup in Abu Dhabi an den Start. Für die deutschen Teilnehmer hat das Rennen eine besondere Bedeutung. Hier fällt eine Vorentscheidung im Kampf um die Olympia-Tickets, vor allem Youngster Rob Muffels muss um seine letzte Chance auf Rio kämpfen.


Auch für die Freiwasserschwimmer steht in diesem Jahr alles im Zeichen der Olympischen Spiele 2016. Ein großer Teil der Startplätze für das 10km-Rennen in Rio wurde bereits bei der Schwimm-WM im vergangenen Jahr vergeben. Die deutschen Herren gingen hierbei leer aus und müssen nun noch einmal ran.

Beim Olympia-Qualifikationsrennen in Setubal (Portugal) Mitte Juni kann sich einer von ihnen für Rio qualifizieren, doch pro Nation dürfen bei diesem Wettkampf nur zwei Schwimmer starten. Der DSV steht damit vor der schweren Frage, welche Athleten in Portugal um ihre Olympia-Chance kämpfen dürfen und die Antwort soll am kommenden Freitag beim Freiwasser-Weltcup in Abu Dhabi gefunden werden.

Es werden diejenigen Schwimmer für das Olympia-Qualifikationsrennen gemeldet, die es beim Weltcup am Wochenende unter die besten Sechs schaffen. Dies wird kein leichtes Unterfangen, denn mit Schwimmern wie den Europameistern Ferry Weertman (Niederlande) und Alex Reymond aus Frankreich oder auch dem brasilianischen WM-Medaillengewinner Alan do Carmo sehr stark besetzt.

Sollte dies keinem deutschen Schwimmer gelingen, gehen die Startplätze für das Rennen in Portugal an die beiden Athleten, die in der Gesamtwertung des Freiwasser-Weltcups 2015 am weitesten vorn lagen. Damit haben bisher Christian Reichert und Andreas Waschburger die Nase vorn. Reichert hatte den Gesamtweltcup 2015 gewonnen, Waschburger hatte Platz 20 belegt. Die anderen DSV-Sportler waren jeweils schlechter.

Vor allem für Rob Muffels ist der Weltcup in Abu Dhabi damit gleichbedeutend mit der letzten Chance, um weiter im Rennen um einen Olympiastart im Freiwasser zu bleiben. Der junge Magdeburger wird am Wochenende neben Reichert und Waschburger sowie Junioren-Europameister Thore Bermel bei dem Rennen am Golf starten. Bei den Damen gehen die bereits für Olympia qualifizierte Isabelle Härle sowie Angela Maurer, Svenja Zihsler und Finnia Wunram an den Start.

Links zum Thema:

.

.... HTML ...