Medisports Network

(04.03.2016) Katinka Hosszu sorgte am Abend im Rahmen der Golden Tour in Marseille für einen neuen Europarekord über 400m Lagen. In 4:29,89 Minuten knackte sie nach sieben Jahren ihre eigene Bestmarke von den Schwimmweltmeisterschaften 2009 und zeigt damit eindrucksvoll, dass sie sich auf dem besten Weg nach Rio befindet.

Auch für die deutschen Athleten verlief Tag eins in Marseille sehr erfolgreich. Die erste Medaille konnte sich Jacob Heidtmann sichern. Über 400m Lagen musste er sich in einer Zeit von 4:16,39 Minuten lediglich David Verraszto aus Ungarn geschlagen geben (4:12,63) und schwamm schonmal bis auf zwei Hundertstel an die Olympianorm heran.

Über 50m Rücken gewann Jan-Philip Glania in 25,31 Sekunden ebenfalls Silber. Gold ging hier an Weltmeister Camille Lacourt, der nach 25,20 Sekunden anschlug. Carl Louis Schwarz und Christian Diener kamen hingegen über einen sechten bzw. siebten Platz nicht hinaus. Der Vorlaufschnellste Florent Manaudou (24,92 Sekunden) verzichtete auf den Start in diesem Finale.

Die dritte Silbermedaille konnte Steffen Deibler gewinnen. In 23,98 Sekunden blieb er über 50m Schmetterling nur hauchdünn hinter Franzose Giacomo Perez Dortona (23,95 Sekunden). Auf einen starken vierten Platz landete der 19-jährige Damian Wierling. Er beendete das Rennen in 24,27 Sekunden.

Die deutschen Damen taten sich dagegen etwas schwer, sich in den vorderen Rängen zu platzieren. Über 50m Brust gewann Russin Martina Carraro aus Italien in 31,13 Sekunden. Die 50m Schmetterling ging in 25,18 Sekunden klar an die Schwedin Sarah Sjöström. Alexandra Wenk verpasste zwar das A-Finale, konnte das B-Finale in einer Zeit von 26,96 Sekunden aber für sich entscheiden. Im Finale über 50m Rücken siegte Anastasiia Fesikova in 28,16 Sekunden. Für Lisa Graf blieb am Ende der achte Platz.

Über 800m sowie 1500m Freistil kam an der Spanierin Mireia Belmonte keiner vorbei. In 8:29,70 und 16:14,88 Minuten sicherte sie sich jeweils die Goldmedaille. Bei den Männer ging die Goldmedaille über 1500m Freistil an Damien Joly aus Frankreich (14:58,18). Gold über 50m Brust holte bei den Herren wie über 50m Schmetterling Giacomo Perez Dortona aus Frankreich. Er benötige für die Strecke 27,62 Sekunden.

 

 

 

.... HTML ...