Medisports Network

(30.05.2015) Am ersten Finaltag des Bergen Swim Festivals in Norwegen hat die schwedische Starschwimmerin Sarah Sjöström einen Paukenschlag nach dem anderen setzen können. Dabei ließ sie auch Ungarns Iron Lady Katinka Hosszu alt aussehen. DSV-Star Marco Koch holte sich in einem äußerst engen Finale Bronze über die 100m Brust.


Mit einem Ausrufezeichen von Sarah Sjöström sind heute die ersten Finals des Bergen Swim Festivals in Norwegen gestartet. Über die 200m Freistil schwamm die Schwedin in starken 1:54,77 Minuten zum Sieg und verfehlte damit die Weltjahresbestzeit von Femke Hemskerk nur um neun Hundertstelsekunden.

Silber ging in diesem Finale an Powerfrau Katinka Hosszu. Sie schlug nach 1:56,90 Minuten an und blieb damit gut eine Sekunde über ihrer Saisonbestleistung, mit der sie auf Platz vier der Weltrangliste liegt.

Nur kurz darauf standen sich beide über die 50m Freistil gegenüber. Auch hier hatte Sjöström in 24,64 Sekunden deutlich die Nase vorn. Hosszu schlug nach 25,50 Sekunden an. Doch damit noch nicht genug: Auch das Finale über die 50m Schmetterling endete mit einem Sieg von Sjöström (25,35) vor Hosszu (27,40).

Über die 100m Rücken der Damen glänzte die Dänin Mie Nielsen in 59,36 Sekunden. Auch hier blieb Katinka Hosszu (1:00,59) nur Silber. Zweimal durfte sie bei all ihren Starts jedoch auch ganz oben auf dem Podium Platz  nehmen: Die 200m Schmetterling entschied die Ungarin in 2:11,84 Minuten ebenso wie die 200m Rücken in 2:09,78 Minuten für sich.

Ein spannendes Finale lieferte sich auch DSV-Star Marco Koch mit seinen internationalen Konkurrenten. Über die 100m Brust musste er sich in 1:00,58 Minuten seinem ungarischen Dauerrivalen Daniel Gyurta (1:00,42) und dem Slowaken Tomas Klobucnik (1:00,57) geschlagen geben. Am Sonntag stehen noch die 200m Brust auf dem Programm.

Über die 200m Schmetterling holte sich der dänische Europameister Viktor Bromer souverän den Sieg. In 1:56,35 Minuten blieb er etwa eine Sekunde über seiner Saisonbestleistung.

Die vollständigen Ergebnisse des Meetings sind hier zu finden:

.

 

 

 

.... HTML ...