Medisports Network

Die Berichterstattung zur Schwimm-WM 2015 in Kasan wird präsentiert von Speedo!

(21.07.2015) Wir nähern uns dem Endspurt unseres Ausblicks auf die Favoriten der Schwimm-WM 2015.  Die Lagenstrecken der Damen und Herren nehmen wir heute direkt zusammen unter die Lupe.


200m Lagen weiblich: Wer kann die Iron Lady stoppen?

Katinka Hosszu aus Ungarn geht als schnellste Schwimmerin des Jahres und Titelverteidigerin über die 200m Lagen an den Start. In Kasan ist die "Iron Lady" also die Gejagte. Spannend könnten ihre Duelle gegen die Spanierin Mireia Belmonte werden, so auch über diese Strecke. Doch es ist derzeit offen, ob Belmonte in Kasan überhaupt starten wird. Mehrere Verletzungsnachwirkungen könnten ihr einen Strich durch die Rechnung machen. Weitere Konkurrenz kommt in Gestalt von Hannah Miley und Siobhan O'Connor aus Großbritannien und auch die US-Schwimmerinnen Melanie Margalis und Maya DiRado könnten um die Medaillen mitschwimmen.
Unsere Favoritin: Katinka Hosszu

400m Lagen: Erneuter Auftritt von Katinka Hosszu

Auch über die 400m Lagen ist Katinka Hosszu die große Favoritin. Hier könnte sie sogar den Weltrekord der jungen Chinesin Ye Shiwen angreifen, den diese bei den Olympischen Spielen 2012 aufstellte und damals mit einer beeindruckenden Leistung auf den letzten beiden Bahnen für Aufmerksamkeit sorgte. Auch hier sind die Spanierin Mireia Belmonte sowie Melanie Margalis und Maya DiRado aus den USA und Hannah Miley aus Großbritannien die Gegnerinnen, die es zu schlagen geben dürfte.
Unsere Favoritinnen: Katinka Hosszu, Hannah Miley

200m Lagen männlich: Kann Lochte es nochmal packen?

Auf dem Papier dürfte Ryan Lochte mal wieder der Favorit über die 200m Lagen sein. Der Weltmeister von 2013 konzentriert sich in Kasan auf gerade einmal zwei Einzelstarts, so wenige wie noch nie bei einer WM. Doch gerade über diese Strecke ist das Feld in der Breite sehr stark besetzt. Da wird es auch dadurch kaum einfacher, dass der Weltjahresbeste Kosuke Hagino aus Japan nicht dabei ist. Er dürfte durch seinen Landsman Daiya Seto hochkarätig vertreten werden. Die Brasilianer Pereira und Rodrigues schwammen zuletzt ebenfalls starte Zeiten. Und auch hier könnte Ungarns Routinier Laszlo Cseh noch einmal nach vorn schwimmen.
Unsere Favoriten: Ryan Lochte, Daiya Seto

400m Lagen: Japaner schwimmt um die Titelverteidigung

Auch über die 400m Lagen wäre Kosuke Hagino aus Japan als schnellster Schwimmer des Jahres und kommender Top-Star ein starker Gegner gewesen. Doch ein Ellenbogenbruch macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen ist der Weg weitestgehend frei für Titelverteidiger Daiya Seto. Dieser sollte sich vor allem vor dem Ungarn David Verraszto vorsehen. US-Schwimmer Tyler Clary und der Brasilianer Thiago Pereira gehörten in der Vergangenheit zu den bestimmenden Athleten über diese Strecke und sollten daher nicht außer Acht gelassen werden.
Unsere Favoriten: Daiya Seto, David Verraszto

.

 

 

 

.... HTML ...